Wilmaa... einfach fernsehen

Die Wilmaa Story

Von der Geburt bis heute
Geburt

Mein Name ist Wilmaa. Ich habe das Licht der TV-Welt am 25. Dezember 2008 erblickt. Ein echtes Weihnachtsgeschenk war ich damals, ganz klein und winzig. Ich hatte nur 22 Sender ...

Heimatort

... und bin wirklich in der Schweiz auf die Welt gekommen. Nicht im Silicon Valley, nicht in einer High-Tech-Schmiede in Japan. Nein, in der schönen kleinen Schweiz. Genauer gesagt in Zürich, wo auch mein Papi, Thomas Gabathuler, herkommt und viele Jahre lang an mir gebastelt hat. Denn: ich war das erste rein browser-basierte Fernsehen der Welt. Und ich konnte auch dank Dir immer noch besser werden! Und ... 

Jugendzeit

... mit etwas mehr Sendern nun, war ich aber noch immer etwas grün hinter den Ohren. Dank Deiner Hilfe bin ich dann schnell grösser geworden und zu einem stattlichen Teenager herangewachsen, der ordentlich Flausen im Kopf hatte und immer noch hat. Zum Glück haben immer so tolle Jungs und Mädchen für mich gearbeitet ...

... so konnte ich Dir trotz pubertären Aussetzern ein ums andere Mal richtige coole Web-TV-Features vor allen anderen anbieten: superschnelle Umschaltzeiten, das wunderbarste Design von allen, das beliebte Wilmaa Premium mit der Wilmaa Time Machine oder auch den ersten Video-On-Demand-Store mit einem feinen kleinen Filmangebot ...

Erwachsen

... bis ich im 2010 schliesslich zum grössten Web-TV der Schweiz geworden bin und heute monatlich mehr als eine Viertelmillion Userinnen und User zähle. Vor Kurzem hat das Schweizer Konsumentenmagazin Kassensturz mein Bezahlangebot Wilmaa Premium zum besten der Schweiz gekürt! Auch das: Dank euch, liebe Fans!

Und gerade jetzt starte ich mit der Wilmaa Box in einen ganze frische Zukunft: Fernsehen, wie es die Schweiz noch nicht gesehen hat. Fernsehen wieder ganz einfach. Schnell installiert mit einer kleinen, hochwertigen Fernbedienung. Mobil, sodass Du Wilmaa Box überall in der Schweiz hin mitnehmen und einstecken kannst. Ein Internet-Anschluss genügt – egal von welchem Anbieter. Wilmaa ist im Wohnzimmer angekommen ...

Zukunft

... und ich freue mich auf alles, was noch kommt!

Wir sehen uns – auf all Deinen Screens

 

Wilmaa Meilensteine

meine kleine Schweizer TV-Geschichte
2008

Juli: Die Fussball EM in Deutschland wird für Wilmaa zum Härtetest – 100'000 Zuschauer greifen während einer Testperiode auf die Server der Wilmaa-Erfinden zu. Damals agierten die Jungs von Wilmaa noch unter dem Namen SolutionPark. Der Grundstein zur Entwicklung von Wilmaa ist gelegt.

Dezember: Startschuss für Wilmaa – das erste rein browserbasierte Fernsehen der Welt. Im Gegensatz zu Zattoo, benötigen User für Wilmaa keine Programme oder Apps mehr. Fernsehen in hoher Qualität direkt im Fenster Deines Browsers. Schön blau und verlässlich.

 

2009

Januar: Wilmaa durchbricht 30 Tage nach Start mit 50'000 Kunden die erste Schallmauer auf dem Weg an die Spitze der Web-TV-Angebote in der Schweiz.

Mai: Wilmaa bietet ihren Usern die erste App – im iTunes Store von Apple steht die Wilmaa App kostenlos zum Download zur Verfügung. Die Wilmaa RC, eine zusätzliche App für iOS-Devices, ermöglicht, Wilmaa im Browser mittels App fernzusteuern.

August: Wilmaa lanciert das Premium-Angebot ohne Werbeunterbrechung. Schnelles Umschalten, auch Fast Zapping genannt, gegen eine geringe monatliche Gebühr.

 
2010

September: Wilmaa Time Machine – das Replay TV von Wilmaa mit 30 Tagen Aufnahmefunktion auf allen Sendern.

Oktober: Mit Wilmaa Movies startet Wilmaa im Bereich Video-On-Demand. Eine kleine, aber feine Filmauswahl für alle Wilmaa-User.

 
2011

November: Wilmaa übernimmt die Pole Position im Schweizer Web-TV-Markt, sowohl was die monatlichen Zuschauerzahlen angeht, als auch die gefühlte Zufriedenheit der User.

 
2012

September: Die Idee zur Wilmaa Box ist geboren... die Arbeit startet mit vier Leuten und einem Riesenhaufen Enthusiasmus und Emotionen!

 
2013

Oktober: Das Schweizer Konsumentenmagazin Kassensturz wählt Wilmaa Premium zum besten bezahlten Web-TV-Angebot der Schweiz – vor Zattoo, Swisscom TV Air und Teleboy.

 
2014

April: Wilmaa lanciert Wilmaa fürs Wohnzimmer, fürs Schlafzimmer, für die Ferienwohnung, fürs Hotel – schlicht für überall. Die Wilmaa Box funktioniert mit jedem Internetanbieter der Schweiz. Kein Zwang, keine Vorgaben, keine Festnetzanschluss, keine Grundgebühren für den Anschluss. Nur eine Box und TV-Abo.

Oktober: Wilmaa ergänzt die Produktepalette und schenkt der Schweiz unter dem Slogan "Sofort Fernsehen ohne Abo" erstmalig gratis TV auf jedem Bildschirm, egal ob zuhause, im Schwimmbad oder unterwegs. Im Handel oder online kaufen, einstecken, fernsehen. Bei Wilmaa kommt immer was Gutes – nun sogar kostenlos.